Fruchtbarkeits-Apps ermöglichen Spermientest von zu Hause
Allgemein

Fruchtbarkeits-Apps ermöglichen Spermientest von zu Hause

Bei 30 % der Paare, die kein Baby bekommen können, liegt das Problem beim Mann. Und doch mussten wir lange warten, bis Männer ihre Fruchtbarkeit bequem von zu Hause aus testen können. Bisher wurden etliche Apps entwickelt. Drei davon möchte ich euch hier vorstellen.

Zwei der drei beschäftigen sich mit dem allgemeinen Lebensstil und geben Tipps, wie man(n) seinen Lebensstil verändern muss, um eine bessere Spermienqualität zu erzielen. Die andere mobile App, erlaubt dem Mann die Spermienqualität von zu Hause aus zu testen!

1. Yo-Spermientest

Fangen wir mit der interessantesten App, dem YO-Spermientest an. Eine mobile Applikation, mit der der Mann, bequem von zu Hause aus seine Fruchtbarkeit bestimmen kann. Denn machen wir uns nichts vor, das Schwierigste ist es, den Mann zu einem Arzt zu bringen. Vor allem wenn es um eine so sensible Sache wie die Fruchtbarkeit geht!

Die Firma YO macht es mit ihrem Set den Männern sehr einfach. Alles was sie brauchen um ihre Fruchtbarkeit zu untersuchen, ist ein IPhone oder ein Samsung Handy, das Starter Set der Firma YO und natürlich müssen sie sich die App herunterladen.

Quelle:Medical Electronic Systems

Das Set besteht aus einem Mikroskop fürs Handy, das man ganz einfach anknipsen kann, einem Becher für die Ejakulatprobe, einem Objektträger, einer Plastikpipette und einem Pulver, das die Spermien verflüssigen soll. Der Vorgang ist eigentlich ganz einfach. Man (n) vermischt etwas Sperma mit dem Pulver, wartet 10 Minuten und gibt dann, mit der Pipette einen Tropfen auf das am Handy befestigte Mikroskop. Nach nur zwei Minuten hat die App bereits die Testresultate parat.


Quelle: Medical Electronic Systems

Das Ergebnis hat laut Hersteller eine Genauigkeit von 97 Prozent! Die Testresultate zeigen die Spermienanzahl und deren Beweglichkeit an. Das Testergebnis wird als Video angezeigt, das auch abgespeichert werden kann. Der Preis bewegt sich bei etwa € 64,- und kann über Amazon bestellt werden:
Yo Spermientest-Set für Apple IPhone
Yo Spermientest-Set für Samsung

2. App „Trak“

Auf eine ganz andere Art und Weise soll die AppTrak“ helfen. Bei der englischsprachigen App wird nicht das Sperma an sich untersucht. Die App soll helfen, die Spermaqualität auf natürliche Art und Weise zu verbessern. Wie das funktioniert? Eigentlich ganz einfach. Man lädt sich die kostenlose App auf das Handy und beantwortet zunächst ein paar allgemeine Fragen zum persönlichen Lebensstil.

Anschließend gibt man seine körperlichen Aktivitäten und seine Ernährung in die vorgesehenen Felder ein. Die App informiert dann über den voraussichtlichen Spermienzustand des Mannes. Die App liefert außerdem nützliche Tipps, wie die Spermienanzahl erhöht werden kann. Stress, zu wenig Sport und eine schlechte Ernährung verschlechtern die Fruchtbarkeit. Deshalb zeigt die App auf Basis von Sport- und Ernährungsdaten die persönlichen Verbesserungspotenziale. Darüber hinaus beinhaltet die App leicht verständliche Texte zu den Themen Fortpflanzung und Gesundheit.

3. App „Glow“

Noch einen Schritt weiter geht die App Glow. Genau wie die Applikation Trak, werden hier Fragen beantwortet und der Tagesablauf analysiert. Allerdings gibt es einen gravierenden Unterschied! Glow wird von beiden Partnern benutzt. Das heißt beide laden sich die App herunter und tragen ihren Tagesablauf ein. So bestimmt die App wann der beste Zeitpunkt für das Paar ist ein Kind zu bekommen. Irgendwie logisch, da uns ja allen klar ist, dass beide Partner eine wichtige Rolle bei der Fortpflanzung spielen. Trotzdem ist Glow die einzige App, die beide Partner miteinbezieht. Auch diese App versorgt euch dann mit nützlichen Tipps. Laut den App-Herstellern sind in den letzten acht Monaten 25.000 Nutzer von Flow schwanger geworden.

Fazit

Nach wie vor sind wir Menschen den computergestützten Systemen überlegen. Auch bei der Gesamtbeurteilung der Samenqualität. Bei den oben genannten Apps werden immer nur einzelne Parameter untersucht, nicht aber die Gesamtheit. Etwa bleibt beim Yo-Spermientest die Form der Spermien unberücksichtigt. Sollten sich andere Zellen in der Probe befinden, die zum Beispiel weitere Störungen hinweisen, bleibt das auch unberücksichtigt. Außerdem bleibt immer noch die Frage, wie sich Männer nach einem Heimtest verhalten. Bei einem schlechten Testergebnis ist die Beratung durch einen Arzt trotzdem unumgänglich.

Beiträge, die dich auch interessieren könnten:

Schockdiagnose: Mein Partner ist unfruchtbar!

Neues aus der Wissenschaft: Vitamin D kann Spermien verbessern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.